Allgemeine Geschäftsbedingungen

Bestellung:
Alle Bestellungen, per E-Mail, per Fax, schriftlich oder fernmündlich werden erst durch eine schriftliche Auftragsbestätigung verbindlich, bis dahin sind alle Angebote freibleibend.

Weicht die Auftragsbestätigung von Ihrer Bestellung ab, so ist unverzüglich, ausdrücklich darauf hinzuweisen. Eine Korrektur kommt in diesem Fall erst nach schriftlicher Bestätigung des Bestellers und der Fa. EOC zustande.

Liefertermin:
Grundsätzlich sind alle Artikel innerhalb von 3-5 Wochen nach Auftragsbestätigung lieferbar. Auf Wunsch und Nachfrage können Lieferungen auch schneller erfolgen. Kann die Bestellung infolge von Umständen, die EOC nicht zu vertreten hat, nicht zu dem vertraglich vereinbarten Termin ausgeliefert oder abgenommen werden, so geht die Gefahr zu dem Zeitpunkt auf den Auftraggeber über, zu dem diesem die Anzeige der Versandbereitschaft zugegangen ist. Lagerkosten gehen zu Lasten des Auftraggebers.

Zahlung:
Alle Lieferungen erfolgen ausschließlich gegen Vorkasse.

Lieferung und Kosten:
Die Lieferung versteht sich inkl. Verpackung ohne Montage bis Bürgersteig. Ab einer Auftragshöhe von 2.000,- EURO erfolgt die Lieferung frachtfrei. Unterhalb 2.000,- Euro erheben wir einen Frachtanteil in Höhe von 20,- EURO pro 500,- EURO Netto-Auftragshöhe.
Die Lieferungs- und Zahlungsbedingungen verstehen sich für Lieferungen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland und Österreich. Lieferungen in die Schweiz können grundsätzlich nicht frachtfrei geliefert werden. Hier fallen die Fracht-, sowie die Verzollungskosten an. Lieferung in andere Länder nur auf Anfrage.

Preise:
Unsere Preise sind in Euro ausgezeichnet und verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Abbildungen:
Abweichungen vom Bild zum Original sind aus Fertigungsgründen manchmal unvermeidbar. Unwesentliche, zumutbare Abweichungen in den Abmessungen und Ausführungen insbesondere bei Nachbestellungen, berechtigen nicht zu Beanstandungen. Die auf manchen Abbildungen gezeigten Accessoires sind nicht im Lieferumfang enthalten.

Gewährleistung:
Beschädigte Verpackungen sind sofort beim Anlieferer (Spedition oder Paketdienst) zu beanstanden. Offensichtliche Mängel müssen unverzüglich nach Lieferung gerügt werden. Verborgene Mängel müssen innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungsfrist unmittelbar nach Entdecken gerügt werden. Beschädigungen durch unsachgemäße Montage oder Behandlung können nicht als Mängel akzeptiert werden. Berechtigte Mängel werden von der EOC GmbH innerhalb von 4 Wochen nachgebessert oder ausgetauscht. Für die Rücksendung der Artikel ist es empfehlenswert die Originalverpackung aufzubewahren. Ist eine Nachbesserung oder Ersatzlieferung unmöglich oder schlägt sie fehl, so kann der Auftraggeber einen entsprechenden Preisnachlass verlangen oder vom Vertrag zurücktreten.

Umtausch/Rückgabe:
Ein Rückgabe- bzw. Umtauschrecht kann grundsätzlich nicht gewährt werden, da sämtliche Waren Sonderanfertigungen auf Kundenwunsch sind.

Rechtsgültigkeit:
Sind einzelne der vorgenannten Vertragsbestimmungen ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im übrigen
wirksam.

Gerichtsstand:
Sind beide Vertragsparteien Vollkaufleute, so ist der Gerichtsstand der Geschäftssitz der Fa. EOC.